Transportkosten senken – unmöglich?

Nein, seien Sie unbesorgt – Transportkosten senken ist möglich und erfreulicherweise gibt es einen “Strauß” an Möglichkeiten Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerung zu verwirklichen – ohne Risiko – GARANTIERT! Wir haben es getan, schon oft und tun es immer wieder. Da diese Werte einen großen Teil der Gesamtkosten ausmachen, ist es wirklich lohnenswert sich jetzt darum zu kümmern um diese zu verringern…der Transport von bestellter Ware /n – egal ob Inhouse oder von A nach B stellt einen beträchtlichen Kostenfaktor dar – und kostet Geld, immer!

 

Logistikkosten reduzieren und der Anteil an dem Gesamtaufwand

Ein sehr großer Teil Ihrer Logistikaufwendungen werden durch Transport – und Frachtkosten verursacht. Von daher ist es immer sinnvoll mittels verschiedener IT-Systeme die aktuellen Transportkosten zu berechnen, um daraus Rückschlüsse auf Einsparpotenziale zu ziehen. Tun Sie sich selbst einen gefallen und reduzieren Sie diese Ausgaben professionell und optimal, da diese oftmals mehr als zehn Prozent der gesamten Kostenstruktur ausmachen! Es bietet sich oft die Möglichkeit Einsparungen im hohen fünfstelligen Bereich – und somit sehr gute Einsparungen – zu erzielen – ohne dass die Qualität oder ein vorhandener Prozeß darunter leidet. Von daher sollte das Thema,  “Frachtkosten senken”,  stets automatisch im Focus einer effizienten Logistikberatung für den Kunden stehen.   

Frachtkosten Transportkosten Unterschied?

Ja, es gibt einen Unterschied, diesen möchten wir im Folgenden näher erläutern. Eins haben beide Kostenarten jedoch gemeinsam – sie verschlingen sehr, sehr viel Geld, treiben die Ausgaben hoch, die Margen sinken, der Gewinn reduziert sich und führen in Summe zu einer geschmälerten Liquidität mit den üblichen Folgen… Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um kleine oder große Unternehmen, einen E-Commerce Dienstleister mit vielen einzelnen Sendungen oder einen Hersteller für Möbel handelt. Aufgrund dieser Tatsache sollte das Ziel, eine nachhaltige Logistik zu schaffen, in nicht allzu weiter Zukunft liegen. Bitte vermeiden Sie dem Glauben zu verfallen: „das wird schon“ oder “ging doch bisher auch gut”. Das dachten Commodore, Hertie, Arcandor, Karmann und Praktiker etc. auch – bis die Realität sie eines Besseren belehrte. Ist Ihre jetzige Position noch günstig? Dann steigen Sie bitte jetzt in die Thematik ein, um das Risiko möglichst zu verringern. Unser digitales Zeitalter versetzt jeden einzelnen Kunden immer schneller in die Lage nur einen Klick vom Wettbewerb entfernt zu sein. Oftmals ist nur ein kleiner Eingriff in den einen – richtigen – Prozeß von Nöten, um das Senken der Kosten in die richtigen Wege zu leiten. Und das ohne an der Qualität zu “sparen”.

Frachtkosten Definition

Unter Fracht wird umgangssprachlich oft Frachtgut verstanden. Der Rechtsbegriff bezieht sich jedoch auf die Frachtkosten. Der Frachtführer erhält für die Verbringung von bestellten Waren vom Versender / Verlader ein Entgelt, welches als Frachtrate bezeichnet wird und zu den Anschaffungsnebenkosten, respektive den Ausgaben für die Logistik gehört. 

Transportkosten Definition

Als eigene Kostenart gehören Transportkosten zu den Anschaffungsnebenkosten und sind wie die Frachtkosten den Logistikkosten zuzuordnen. Transportkosten senken bedeutet also gleichzeitig – Logistikkosten senken! Transportkosten sind eher ein universeller Oberbegriff, da er für die Beförderung von Gütern, aber auch von Personen verwendet wird. Innerbetriebliche Transportkosten senken bedeutet z.B. die Fahrwege von Staplern, bzw. der gesamten Flurförderfahrzeugflotte mittels verschiedener Werkzeuge zu optimieren. Außerbetriebliche Transportkosten reduzieren bedeutet u.a., sofern dafür ein externes Unternehmen (z.B. ein Transportunternehmen oder ein Speditionsunternehmen) eingesetzt wird, die Frachtkosten zu senken. Die Kosten für die Inanspruchnahme einer Spedition sind unterschiedlich und sollten in regelmäßigen Abständen, ggfs. mittels einer fundierten Ausschreibung, überprüft werden.     

Frachtkosten optimieren oder warum Transportkosten senken?

Ganz einfach – weil es notwendig ist – immer! Es geht darum Arbeitsplätze zu sichern, die Effizienz zu erhöhen und wettbewerbsfähig zu sein – aber vor allem auch zu bleiben! Zudem ist der Einfluss auf die gesamten Logistikkosten enorm. Diese Kostenstrukturen setzen sich u.a aus Handlingskosten, Kommissionierkosten, Materialflusskosten, wie zum Beispiel den eigenen Frachten / innerbetrieblichen Transporte, etc. zusammen. Auf manche hat man mehr, auf andere weniger Einfluss – das liegt in der Natur der Sache und ein durch IT – System gestütztes digitales Flottenmanagement kann eben nur unterstützen und nicht das Management ersetzen. Von daher ist es immer ratsam alle Faktoren einer Supply Chain zu betrachten, um somit langfristig die Logistik optimal auszurichten. Üblicherweise gibt es branchenspezifische Logistikkosten, welche natürlich einzeln und entsprechend differenziert betrachtet werden müssen. Oftmals werden die beiden Kostenarten verwechselt – was eigentlich auch keine Rolle spielt – denn es geht um Kosten in Ihrer Logistik, die reduziert werden müssen. Der Frachtkostenoptimierung kommt in diesem Zusammenhang eine große Bedeutung zu, da hier oftmals ungeahnte Potentiale schlummern und mit hohen Einsparpotentialen zu rechnen ist. In vielen Fällen sind die internen Prozesse in Verbindung mit einem vernünftigen Lean Management System bereits ausreichend optimiert. In der Regel sind jedoch weitere Maßnahmen erforderlich – in diesem Kontext sollte auf Frachtkostenoptimierung großes Augenmerk gelegt werden, um somit eine nachhaltige Logistik zu schaffen. Stehen diese Parameter als Grundlage im Focus der Aktivitäten kommt es automatisch zur Reduzierung der Logistikkosten. Kosteneinsparungen im hohen fünfstelligen Bereich bzw. 10 – 20 Prozent sind hier keine Seltenheit.  Und übrigens – bei konsequenter Umsetzung werden ganz nebenbei auch CO2-Emissionen gesenkt..:-)  

Logistikkosten senken

Wie wir sehen, bedeutet Logistikkosten senken, dass mit robusten logistischen Prozessen, neben den eigenen Frachten, auch die folgenden Leistungsarten mittels stabiler Logistikkonzepte und deren Kennzahlen engmaschig überwacht werden müssen, um effektiv gute Einsparungen und somit deutliche Verbesserungen erzielen zu können: 

  • Transportkosten
  • Frachtkosten
  • Handlingskosten
  • Kommissionierkosten
  • Materialflusskosten
  • Lagerkosten
  • Lagerbestand senken
  • Produktionskosten

Um variable Kosten senken oder auch Fixkosten senken zu können, bedarf es immer einer Analyse, um Schwachstellen zu identifizieren, sowie eines sehr guten Gesamtüberblicks. Nur wenn man die Logistik Kennzahlen in den richtigen logistischen Kontext stellt und daraus entsprechende Rückschlüsse zieht, werden sich Ausgaben optimal vermeiden lassen. An dieser Stelle kann ein vernünftiges Logistik Consulting bzw. Beratung helfen. Eine Logistikoptimierung und der Einsatz der richtigen Logistikstrategien muss nicht teuer sein, um von erheblichen Einsparpotenzialen zu profitieren und laufend Kosteneinsparungen zu erzielen. Im Idealfall fängt man mit den „einfachen” Dingen einer Supply Chain, wie zum Beispiel Frachtkosten senken oder der Reduzierung der Transportausgaben an – diese Optimierungen kosten Sie bei uns nichts – sprechen Sie uns als Ihren “Best Practice Ratgeber” an und lassen Sie uns darüber reden wie wir gemeinsam mit Ihrem Management und den Mitarbeiter_innen diesen Teil Ihrer Logistikkosten reduzieren können. Und die Frage: „Wie kann man Logistikkosten senken?” werden wir zu Ihrer Zufriedenheit beantworten – wir freuen uns auf Sie!  

Benchmark Logistikkosten?

Ein Benchmark der Logistikkosten lohnt sich immer dann, wenn man gleiches mit gleichem auch tatsächlich vergleichen kann, was sich in der Realität oft als schwierig darstellt. Sowas wie einen „groben“ Benchmark gibt es nicht. Benchmark der Logistikkosten an sich bedeutet im eigentlichen Sinne eigene Leistungslücken durch den Vergleich mit einem „Best Practice“ Unternehmen oder Bereich durchzuführen. Splittet man die Logistikkosten auf und betrachtet die Frachtkosten bzw. Transportkosten, bietet sich ein direkter Vergleich in den meisten Fällen an, um hohe Einsparpotentiale aufzuzeigen. Die Transportkosten werden gesenkt und eine vernünftige Frachtkostenoptimierung durchgeführt. Durch einen direkten Vergleich lassen sich auch insbesondere Versandkosten optimieren, welche als Begrifflichkeit in der Regel bei Paketwaren genannt werden. Auch hier lohnt es sich die Incoterms, welche die Transportkosten mittels unterschiedlicher Klauseln regeln, genauer zu betrachten.   

Frachtkosten Entwicklung 2019

Insbesondere im Stückgutnetz, also in den Systemverkehren, war das steigen der Raten für die einzelnen Sendungen der Kunden im zweiten Halbjahr 2019 um 4,1 Prozent merklich spürbar. Verantwortlich dafür ist neben dem kontinuierlichen Anstieg der Personalkosten auch die gebietsweise Ausweitung der LKW – Maut zu benennen. Weiterhin tragen bei den Gesamtkosten für diese Prozesse auch die Sachkosten, sowie die Treibstoffkosten in einem nicht unerheblichen Maße bei.

Frachtkosten Entwicklung 2020

Eine Prognose für die Entwicklung der Frachtraten 2020 lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur sehr schwer abgeben. Die Corona Krise schüttelt derzeit die Wirtschaft und sorgt auf allen Ebenen für große Unsicherheit bei den Verladern und LKW Speditionen. Der Grenzverkehr fließt Stand 04.09.2020 zwar wieder, jedoch haben die Food Transportunternehmen immer noch Probleme hinsichtlich der LKW Kapazitäten. Des einen Freud, das anderen Leid – so zum Beispiel die KEP Dienste, welche durch den Anstieg des E-Commerce Handels einen positiven Trend verzeichnen und ihren Umsatz deutlich steigern konnten – klar – viele Leute sind gezwungenermaßen Zuhause und bestellen eben mehr. Wie sich die Lage entwickelt und welche weitere Maßnahmen ergriffen werden, wird sich bald zeigen. Je nach Entwicklung der Corona Fallzahlen kann es durchaus wieder zu scharfen Kontrollen an den Grenzen und zu langen Wartezeiten kommen, die wiederum bezahlt werden müssen und sich somit die Preise, bei einem heute günstigen Spediteur, erhöhen werden. Logistik-Kooperationen haben das Potenzial sich am Markt weiter zu behaupten und schaffen die Möglichkeit wertvolle Netzwerkchancen entstehen zu lassen. Der Bundesverband Spedition und Logistik geht davon aus, dass die nächste Studie mit weiteren Informationen, welche voraussichtlich Ende des Jahres 2020 zu erwarten ist, den tatsächlichen weltweiten Effekt von Corona auf die Entwicklung der Raten 2020 zeigen wird. Darüber hinaus soll in Bezug auf die LKW – Maut auch zukünftig die Lärmbelastung mit bewertet werden. Diese Maßnahme zeigt deutlich, dass“ Logistikkosten minimieren“ bedeutet, dass sich nicht nur die Industrie, sondern jedes Unternehmen JETZT mit der Optimierung seiner Logistik, insbesondere mit konsequenter Umsetzung der “Frachtkostenoptimierung” und dem Thema “Transportkosten senken” beschäftigen muss, um diesem beträchtlichem Kostenfaktor entgegen zu wirken. 

Darüber Hinaus hat der Bundestag und Bundesrat am 8. Und 9 Oktober 2020 beschlossen, dass BEHG (Brennstoffemissionshandelsgesetz) zu ändern. Somit startet ab dem Jahr 2021 der nationale Emmissionshandel – auch für Ausstöße im Verkehr – mit einem festen Preis von 25€ pro Tonne. Dazu gesellt sich die anstehende CO2 Komponente bei der LKW Maut. Hier droht eine Doppelbelastung, welche unter Umständen, durch die Aufnahme des Güterverkehrssektors in die geplante Carbon – Leakage Verordnung, etwas abgefedert werden könnte. Das Dilemma für Fuhrunternehmen ist leider groß, da sich der Fortschritt im Hinblick auf die alternativen Antriebstechnologien für LKW wirklich in Grenzen hält – es gibt defacto keine Alternative. Von daher wird sich der Beschluss und der CO2 Anteil bei der Maut zukünftig auf die Frachtraten niederschlagen und somit auch die Frachtkosten Entwicklung 2021 stark beeinflussen.

Die Frage, „ob” Sie Ihre Logistikkosten optimieren sollten stellt sich nicht – lediglich „wann”?

Ein Ausschnitt eines Suchergebnisses nach Eingabe Transportkosten senken

Harte Arbeit zahlt sich also doch aus – ein Featured Snipped von Microsoft – also Bing!

 

Die Fachleute um Transportkosten zu senken! 

Ein klein wenig Stolz ist schon dabei, da sich harte Arbeit wohl doch auszahlt – so sieht es zumindest Microsoft , also BING – die Suchmaschine hat uns aus über 500.000 möglichen Ergebnissen zu “Transportkosten senken” zum “Ritter geschlagen” und uns mit einem Featured Snipped belohnt. Bedeutet: empfohlener Ausschnitt aus einer bedeutenden Webseite. Wir liefern aus Sicht  der Microsoft Suchmaschine dem Kunden die bestmögliche Antwort und stehen an erster Stelle – direkt unterhalb von teuer bezahlter Werbung….

 

 

 

 

 

Fracht- oder Transportkosten senken? Beides natürlich, nachhaltig und einfach! Und wer soll das umsetzen?

WIR – gemeinsam mit IHNEN und Ihren MITARBEITERN, wenn Sie es wünschen!  Wie das geht? Ganz einfach, lassen sie uns mit der nötigen Transparenz über Ihre Logistik sprechen und die ersten Problemfelder ermitteln bzw. zu Ihrem Vorteil identifizieren. Wir wollen es im Ablauf einfach halten. Wir wissen auch, dass eine Analyse & Co kompliziert sein kann – und ja, das können wir auch. Jedoch haben wir uns bewusst dazu entschieden es als Dienstleister so einfach wie möglich zu gestalten und DIE Frachtkostenoptimierung durchzuführen, welche schnell und relativ einfach umgesetzt werden kann. Innert kürzester Zeit profitieren Sie von positiven und vor allem erheblich spürbaren Ergebnissen! Anhand einer Transport Preisliste und einer fundierten Frachtkosten Übersicht lassen sich Erfolge sehr gut messen und werden somit transparent, sichtbar und für alle beteiligten verständlich. Gerne mehr, aber nicht weniger. Zusammen mit IHNEN und IHREN verantwortlichen MITARBEITERN! Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass nicht jedes Unternehmen über die nötigen Ressourcen in der Logistik verfügt oder aufgrund von “Betriebsblindheit” oder “digitales Wirrwarr” die Dinge oder eine Lösung einfach nicht erkennt bzw. erkennen kann. Das klingt zunächst hart, nimmt aber die Unschärfe, welche den Blick auf das Wesentliche verhindert. Sicherlich haben Sie diese oder ähnliche Sätze auch schon mal gehört: “Frachtkostenoptimieren? Warum, unser Dienstleister handelt gemäß Prozeß, macht das schon ewig und “gibt” uns sicher den besten Preis! Frachtkosten Übersicht erstellen? Mit unserer IT – Landschaft geht das nicht und ohne Software & Co schon gar nicht! Dafür haben wir auch keine Mitarbeiter und ich werde mich nicht in die Brennnesseln setzen. Die Senkung der Kosten in unserer Logistik ist eh nicht möglich und in anderen Unternehmen funktioniert das auch nicht. Transport Preisliste? Haben wir, ist aber schon etwas älter…. Frachtkosten berechnen? Innerbetriebliche Transporte “angehen” – unmöglich – selbst in großen Unternehmen “geht” das nicht – dieses Ziel ist nicht zu erreichen! Das haben wir schon immer so gemacht, warum sollten wir was ändern?” Und genau das ist das Problem – aus dieser Sicht besteht natürlich kein Handlungsbedarf. Wir zeigen die Potenziale und die dahinterstehenden Zahlen auf, um ein tiefes Verständnis auf allen Ebenen zu erzielen. Unsere Philosophie ist das “unternehmen” und nicht das “unterlassen”. Wir möchten mit unseren Kunden in einer vertrauensvollen, offenen Art und Weise zusammenarbeiten – das ist uns wichtig und bildet ein gemeinsames Fundament. Darüber hinaus verstehen wir uns als Consulting Mentoren Ihrer Mitarbeiter, sprechen die gleiche Sprache, zeigen eine ausgeprägte Hands on Mentalität – kommen mit “frischen Augen” und helfen Ihnen dabei die Perspektive zu wechseln, um die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und steigern ganz nebenbei die Mitarbeiterzufriedenheit enorm. Weltweit – einfach, mit System, professionell und praktikabel hin zur Verbesserung – von Menschen für Menschen – zudem leicht umsetzbar. Quick WIN eben – versprochen!  

 

Der Gedanke macht ihn blass, wenn er fragt: Was kostet das? Wilhelm Busch

 

Transportkosten vermindern, Frachtkostenoptimierung, Logistikkosten senken – kostenneutral? Geht das überhaupt?

Wir sagen ja, da wir an das Glauben was wir tun! Aus unserer langjährigen Erfahrung in der Automobil Industrie, insbesondere im Supply Chain Management, wissen wir, dass es funktioniert und vor allem – WIE eine vernünftige Frachtkostenoptimierung zu Ihrem Vorteil durchzuführen ist und sich Frachtraten optimal sparen bzw. reduzieren lassen. Ablauf, Strukturen, Effizienz, Transparenz, eigener Fuhrpark oder der Spediteur? Wir schauen uns an wo Kosteneinsparungen mittels vernünftiger Lösungen und Maßnahmen nachhaltig umsetzbar sind. Es muss nicht immer eine Ausschreibung, Outsourcing oder Logistik Kooperation sein. QUICK WIN – Sie möchten möglichst schnell, ohne Risiko Ihre Lieferkette und somit Ihre Logistik laufend verbessern, aber kein Geld dafür ausgeben? Dann lassen Sie uns Ihre logistischen Problemstellungen bei einem ersten Gespräch erörtern. Im Anschluss verschaffen wir uns gemeinsam einen Überblick über Ihre logistischen Prozesse und ermitteln deren Qualität. Dies führen wir akribisch und effizient mit einem frischen Blick auf Ihr Unternehmen durch. Danach werden sehr transparent schnell umsetzbare Einsparpotenziale identifiziert und umsetzungsreif dargelegt. Die Erfahrung zeigt, dass überall Potenziale schlummern. Da wir an das glauben was wir tun und wissen, dass Sie durch unser KNOW HOW und unsere Erfahrung am Markt unmittelbar profitieren werden, sind wir auch bereit in Ihr Unternehmen zu investieren: in Form von Zeit! Dieser spezielle Service ist für Sie völlig kostenlos. Wenn sich im Ergebnis keine Optimierung in Ihrer Logistikkette findet, wird die Beratung auch nicht in Rechnung gestellt – garantiert. Wir partizipieren lediglich mit einem prozentualen Anteil an den tatsächlichen Einsparungen – versprochen! Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten mehr über diese Leistung wissen?  

Dann greifen Sie doch zum “Hörer” und tun das gleiche wie andere Unternehmen auch – rufen Sie jetzt unter….

0049 6809 998 9287

…an und profitieren Sie langfristig von unserer Leistung – oder senden uns eine Mail. Wir als erfahrene Supply Chain Management Experten und “Best Practice Ratgeber” stehen mit unserem KNOW HOW bereit und freuen uns Sie kennen zu lernen!

Seien auch Sie bald zufriedener Kunde und erfahren exzellenten Service auf höchstem Niveau. Nehmen Sie noch heute Kontakt auf – am besten sofort, unverbindlich und kostenlos – versprochen!

  • Ohne Risiko 100% 100%
  • Von Menschen für Menschen 100% 100%

Die Frage, „ob" Sie mehr Effizienz benötigen, stellt sich nicht - lediglich „wann"?